Verhaltensberatung

Hat Ihr Hund Probleme bei Begegnungen mit anderen Hunden? Leidet er unter Trennungsangst? Zerrt Ihr Hund an der Leine oder beschäftigt Sie etwas anderes im Zusammenhang mit Ihrem Hund?

 

Gemeinsam mit dem Hundehalter versuche ich, dem Problem auf den Grund zu gehen, und nicht einfach das Symptom zu bekämpfen. Wir erarbeiten gemeinsam einen Plan, bei dessen Umsetzung ich Sie begleite.

 

Denken Sie bitte daran, dass eine Veränderung von unerwünschtem Verhalten Zeit benötigt, vor allem wenn der Hund dieses Verhalten bereits über einen längeren Zeitraum zeigt.

 

Mir ist es wichtig, dass der Kunde mitarbeitet und auch "Hausaufgaben" übernimmt, deren Lösung in seiner Kompetenz liegt. Ich erwarte von meinem Kunden, dass er sich mir gegenüber offen und ehrlich verhält, und sich ebenso offen und ehrlich auf sich selbst wie auch auf seinen Hund einlässt.

 

Es kann sein, dass die Notwendigkeit besteht, einen Lösungsansatz über das Verhaltens des Hundehalters zu suchen. Ein Beispiel: Der Hund ist durch zu viele Aktivitäten komplett überreizt. Hier muss der Mensch bereit sein, auf gewisse Aktivitäten zu verzichten.

 

Ziele in der Verhaltensberatung:

Ursachenforschung durch ganzheitliches Betrachten statt Symptombekämpfung

Für den Kunden gut umsetzbare Lösungswege erarbeiten

Praktisches Umsetzen dieser Lösungswege, ev. mit einem Helferhund

Allenfalls Körperarbeit am Hund (zB Canine Bowen Technique)

 

Ihre Wertschätzung

Erste Sitzung à ca. 90 Minuten plus drei Folgelektionen à ca. 50 Minuten: Fr. 400.00 

Jede weitere Lektion à ca. 50 Minuten: Fr. 90.00

Die Bezahlung erfolgt nach jeder Sitzung in bar oder per Twint.

Vor unserem ersten Treffen sende ich Ihnen einen ausführlichen Fragebogen zu, damit ich mir bereits vorab einen ersten Eindruck von Ihnen und Ihrem Hund machen kann.